Selo verde Alemão

Grünes Siegel Gmg Ambiental

Die umweltliche Siegel sind der beste Weg, Glaubenswürdigkeit und Verpflichtung des Betriebes mit den sozial und umweltlicher Fortschritt den Kunden zu beweisen.

Das GMG Ambiental Grünes Siegel ist eine Umweltzertifizierung, von GMG Ambiental reguliert, die sich auf de Reduzierung der Auswirkungen von Bränden in Umweltschutzes Bereichen in Brasilien konzentriert.

Es wurde erschaffen, um Unternehmen in jeder Branche zu zertifizieren, die die Überwachung von Waldbränden via Satelliten in heimischen Gebieten einführen.

 

Vorteile des Grünen Siegels

Mehrere brasilianische Unternehmen nutzen das Grüne Siegel bereits, um sich zu sozialen und ökologischen Maßnahmen zu verpflichten und konkurrenzfähige Vorteile zu erlangen.

Die Anwendung des Grünen Siegeln hat mehrere Vorteile:

  • Das Image vor den Aktionären und Kunden zu verbessern.
  • Neue Kunden und Partner zu gewinnen, die zu deren Richtlinien gehört Geschäft mit sozial verantwortlichen Unternehmen machen.
  • Sich vor der Konkurrenz hervorheben.
  • Das Siegel in Marketing und Umweltverantwortungsaktionen zu verwenden.

So funktioniert die Überwachung des einheimischen Gebietes

Die Überwachung besteht aus den folgenden Aktivitäten:

  • Überwachung von Bränden mit Hilfe von Echtzeit-Satelliten, 24 Stunden am Tag, im Schutzgebiet und in einem Umkreis von 5 Kilometern um die Umgebung;
  • Auslösung von Brandmeldungen und Informationen an die für die Brandbekämpfung und/oder -kontrolle zuständigen Behörden;
  • Überwachung von Waldnarben, die zur Verfügung dem Unternehmen und den zuständigen Umweltbehörden gestellt werden;
  • Verfassung von Berichten, die die Überwachung während der Vertragslaufzeit belegen. Diese Berichte können in Sozialbilanzen verwendet werden.

 

So erwerben Sie das Grüne Siegel

Das Unternehmen kann dazu beitragen, indem es mit GMG Ambiental in diesem Kampf um die Erhaltung der brasilianischen Biodiversität zusammenarbeitet.

Es genügt, ein Gebiet mit einheimischen Wäldern zu schützen, darunter den Parque do Xingu und Mata Atlântica, die Sie sich für die Aufrechterhaltung der Überwachung einsetzen.

 

So verwenden Sie das Grüne Siegel

Das GMG Ambiental Grünes Siegel ist für die folgenden Anwendungen zugelassen:

  • Institutionell
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Produktkennzeichnungen
  • Fassaden
  • Logos
  • Diagramme
  • Schreibwaren

 

So funktioniert es

 

Patenschaft

Das GMG Ambiental Siegel definierte vier wichtige Risikobereiche für die Überwachung. Die sind nämlich: Floresta Amazônica, Mata Atlântica, Parque Nacional da Canastra

(Serra da Canastra – MG) und Pantanal MS.

Das wichtigste Überwachungskriterium bewertet jeder dieser Regionen unter Berücksichtigung der Bedeutung ihres Ökosystems für die Umweltbelastung des Planeten.

Grüner Plan

Parque indígena do Xingu-MT (Südlich des brasilianischen Amazonas)

Der Parque Indígena do Xingu ist das größte und bedeutendste einheimische Naturschutzgebiet Brasiliens. Er liegt im Herzen Brasiliens, im Norden von Mato Grosso, an der Grenze zu Pará, in einer südlichen Region des Amazonas-Regenwaldes.

  • überwachte Fläche: 1 Million Hektar
  • begrenzte Überwachungsparzellen

 

Grüner Plan

Parque Estadual Serra do Mar (Atlantischer Regenwald)

Der im 1977 gegründete Parque Estadual Serra do Mar stellt den größten kontinuierlich erhaltenen Teil des Atlantischen Waldes in Brasilien dar.

  • überwachte Fläche: 360 Tausend Hektar
  • begrenzte Überwachungsparzellen

Grüner Plan

Parque Nacional da Canastra (Minas Gerais)

Serra da Canastra gilt als einer der wichtigsten Nationalparks Brasiliens und umfasst sechs Gemeinden in Minas Gerais: Vargem Bonita, São Roque de Minas, Delfinópolis, Sacramento, São João Batista do Glória und Capitólio.

  • überwachte Fläche: 200 Tausend Hektar
  • begrenzte Überwachungsparzellen

 

Grüner Plan

Parque Estadual do Pantanal do Rio Negro (Mato Grosso do Sul)

Der Parque Estadual do Pantanal do Rio Negro (Mato Grosso do Sul) wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, den Lebensraum der Fauna und Flora von Pantanal zu erhalten und gleichzeitig die lokalen Wasserressourcen zu schützen.

  • überwachte Fläche: 78 Tausend Hektar
  • begrenzte Überwachungsparzellen
Scroll to top